Torre de Aspa/ Der Grandiose Aussichtspunkt an der Westalgarve

Susa Portugal, Tagebuch Kommentar hinterlassen

Letztes Update:

Torre de Aspa. Es ist der Name eines atemberaubenden Aussichtspunktes an der Westalgarve. Wir liefen 5 Km von unserem Parkplatz auf geschlängelten schmalen Straßen zu dieser Steilküste.

Komisches  Dingsi auf weiter Flur….

Es ist kühl heute bei 18 Grad mit einem richtig kalten Wind. Ein gutes Wetter um so weit zu laufen….die Sonne knallt einem sehr auf die Birne um diese Jahreszeit….da haben wir heute Glück, dass sie sich versteckt hat.

Torre de Aspa liegt gegenüber von Sagres. Wir können den berühmten Leuchtturm von hier aus sehen.

Muss man mit der Lupe suchen….

Aber da hinter ist er…10 Km entfernt lt.Hinweistafel

Auf jeden Fall sind wir lange lange lange auf einer Straße durch das Hinterland von Portugal gewandert…..ein schöner Weg und wirklich zu empfehlen. Für ein Auto wirklich viele Schlaglöcher und tief!!

Oh was kann so ein Wege Stein spitz sein….trallala …

Fast geschafft und ganz vergessen, dass wir wieder zurück laufen müssen, kommen wir am Aussichtspunkt an. Atemberaubend diese Felsen….der Wahnsinn.

Gerade runter…. 😯 Wow!!

Man kann auf kleinen ausgetretenen Pfaden bis an die Äußerste Spitze laufen….ich traue mich das nicht….der Wind ist zu stark…Diesen Ausblick kann man nur an der Westküste der Algarve so sehen.

Torre de Aspa…Aussicht Richtung Praia do Cordoama..

oder wie der Strand heißt….

Es sind kaum Menschen da. Ein paar Autos parken weiter weg, da diese kleine Straße leider nicht gut befahrbar ist….Regenrillen, Schlaglöcher, Sand….das lädt nicht zum Fahren ein.Da laufen wir lieber zu Fuß und Leon bekommt genug Bewegung für heute.

Alles blüht und duftet!

Auf dem Heimweg laufen wir noch durch ein kleines urwüchsiges Wäldchen….da fühle ich mich wohl…ist wie ein Dach über dem Kopf…es schaut nach Regen aus…Da frieren uns schon die Beine ab. Es wird immer später auf dem Weg nach Hause und der Wind ist kalt.

Der Weg zurück…..und wer trägt mich?

Zu Hause angekommen…endlich. Aber die Stunden haben sich doch gelohnt. Wie weit man sehen kann von dieser Plattform….ich glaube das vergisst man nicht. Wir alle sind k.o. Leon verzieht sich nach seinem Schmackofatz auf sein Sofa und schon sind die Äuglein zu.

Wir genehmigen uns noch ein Glas Rotwein bei Kerzenschein.Es war ein sehr eindrucksvoller Tag und möchte jedem, der an der Westalgarve ist, diesen Aussichtspunkt Torre de Aspa empfehlen.

Wieder daheim….

Alles Liebe und lass Dich drücken, Susanne,Max & Leon

Mit Liebe geschrieben von
Susa

Susa

Google+

Als Sternzeichen Schütze wurde mir das Reisen schon mit in die Wiege gelegt.Max lernte ich auch auf einer nach Reise nach Frankreich kennen. Nun sind wir seit 10 Jahren verheiratet und reisen mit viel Freude durch die Welt. Mit der Zeit wurden wir immer neugieriger auf Abenteuer im Ausland oder Inland.So verstreicht die Zeit und wir leben und erleben unser Leben mit unserer beider Berufung, das Reisen. Seit 2 Jahren ist unser Wohnmobil der Overlandcruiser unser zu Hause.Im Juli 2016 kam dann durch einen enormen " Zufall" unser neues Bordmitglied bei uns an...ein Rhodesien Ridgeback, mit dem schönen Namen Leon von der Ewala. Ich freue mich jederzeit über eine E-Mail von Dir. Love Peace Happiness

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments